Aktienfonds

Die Rendite läßt sich erst ermitteln, wenn die Aktienanteile verkauft werden. Eine Krise kann also auch "ausgesessen" werden.
 

nach obenWas Sie über Aktienfonds wissen sollten ...

Unter Aktienfonds versteht man Fonds, die Anlagegelder überwiegend in Aktien investieren.
Für Sparer, die das primäre Ziel "Wertsteigerung" verfolgen, ist diese Anlageform höchst interessant.
Man sollte aber nicht verschweigen, dass hierbei das Risiko gegenüber anderen Fonds höher ist; sie sind mitunter erheblichen Kursschwankungen unterworfen und gegen Rückschläge an den Aktienmärkten können selbst professionelle Fondsmanager nicht viel ausrichten. Allerdings sind die Chancen zur Wertsteigerung auch höher. Die Rendite von guten Aktienfonds liegt bei zehn Prozent pro Jahr.

Die Aktienfonds, die nur in bestimmten Branchen investieren, nennt man Themenfonds. Mit ihnen kann man hohe Gewinne erwirtschaften, aber die Verluste können extrem sein.
Also Vorsicht beim Anteil der Themenfonds in der Gesamtanlage!

Die Anlage in Aktienfonds-Zertifikate ist weniger risikoreich als eine Direktanlage, weil der Aktienfonds eine relativ breite Anlagestreuung besitzt. Hierbei kann der Anleger auch mit geringerem Zeit- und Wissensaufwand handeln.
Internationale Aktienfonds kaufen weltweit.

 

nach obenKennen Sie schon den Index-Fonds?

Ein Index-Fonds ist z.B. der DAX -Fonds.

Er investiert fast deckungsgleich in die im DAX verzeichneten Werte und spiegelt somit auch ihre unterschiedliche Gewichtung.

Bei jeder Börse gibt es den Index, der die Wertentwicklung ausgesuchter Wertpapiere darstellt. Die Wertentwicklung von Aktienfonds hat in den letzten Jahren gezeigt, dass diese hinter der Wertentwicklung von Börsen-Indizes zurückbleiben. Was liegt da näher, als einen Fonds anzubieten, der nur solche Wertpapiere kauft, aus denen ein Index gebildet wird.

 

nach obenEine Alternative zu Index-Fonds sind Index-Zertifikate.

Hierbei handelt es sich um eine sehr einfache Anlagenform. Der Anleger setzt mit seinem erworbenen Zertifikat ganz direkt auf die Kursentwicklung eines Index.
Die Zertifikate versprechen am Ende der Laufzeit pro Indexpunkt einen bestimmten Betrag zurückzuzahlen. Der Anleger wird bei dieser Anlageform den Index allerdings niemals schlagen.
Berücksichtigt man die An- und Verkaufsgebühren, so wird der Anleger auf jeden Fall immer eine Performance mit dem zugrunde liegendem Index haben.

Ein Vorteil gegenüber Index-Fonds ist unter anderem: kein Ausgabeaufschlag; es fallen nur die üblichen Kauf- und Verkaufsspesen für Aktien an.
Das ist für Sie kostengünstiger.

Ein Nachteil ist, dass es Index-Zertifikate erst ab mehreren Tausend Euro aufwärts gibt, entsprechend dem Stand des Index.

Unter dem Punkt Zertifikate finden Sie mehr zu diesem Thema!

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich kostenfrei und unverbindlich über Investitionen in Aktienfonds.
Bitte verwenden Sie dazu unser Kontaktformular.
zum Kontaktformular
Seite bei Linkarena verlinkenSeite bei Mister Wong verlinkenSeite bei del.icio.us verlinkenSeite bei Xing verlinkenSeite bei Twitter verlinkenSeite bei Google+ verlinkenSeite bei Facebook verlinkenSeite per E-Mail empfehlen